Aktuelle Mitteilungen

Wie geht es mit den Kitas weiter?

Kuebler JuliaViele Familien warten darauf, dass sie endlich erfahren, wie und wann die Kitas wieder öffnen. „Erstmal möchten wir allen Eltern und Familien danken, die von Freitag auf Montag die Betreuung der Kinder organisiert haben. Nun ist es aber an der Zeit, dass die Familien erfahren, wie es mit den Kita-Öffnungen weitergeht. Natürlich haben wir nicht erwartet, dass von heute auf morgen das Land ein Konzept darlegt, aber der Lockdown dauert nun schon einige Wochen, deshalb muss jetzt ein konkreter Fahrplan von Seiten des Landes verabschiedet werden“, so Julia Kübler, jugendpolitische Sprecherin der CDU-Fraktion.

In Koblenz werden die Kitas soweit es geht von Seiten der Stadtverwaltung unterstützt. Natürlich steht über allen der Gesundheitsschutz. Aber die Verunsicherung von Eltern, ErzieherInnen und Trägern müssen dringend behoben werden. Die aktuellen Lockerungen dürfen die Kitas nicht ausklammern.

„Das Land lässt aktuell die Kitas im Regen stehen. Es gibt nicht nur zur Öffnung kein sauberes Konzept, sondern auch zu der Umsetzung der Hygienepläne gibt es keine Aussagen, wie die Kitas dies finanziell stemmen sollen. Wir fordern – wie die CDU-Fraktion im Landtag – dass die Landesregierung hier eine höhere finanzielle Unterstützung leisten muss“, betont CDU-Ratsmitglied Stephan Otto ausdrücklich.

Abschließend erläutert Julia Kübler: „Wir fordern eine klare Aussage, wie die schrittweise Öffnung vollzogen werden soll. Ebenfalls fordern wir, dass von den Trägern für die Sommerferien und Brückentage Möglichkeiten geschaffen werden, Kinder zu betreuen. Viele Eltern haben ihren Urlaub und ihre Überstunden bereits jetzt „aufgebraucht“. Die Familien sind stark belastet und müssen auch über den Sommer hinweg Planungssicherheit bekommen.“